Kategorie-Archiv: Nachrichten

Die Geschäftsstelle ist ab dem 18. September wieder besetzt

Die Geschäftstelle ist bis zum 18. September nicht erreichbar.  Für wichtige Fragen und Angelegenheiten steht der Vizepräsident, Jörg Rupp, zur Verfügung. Dieser ist (ausschliesslich) per Email erreichbar.

Befürwortungsanträge werden ohne Unterbrechung verarbeitet und weiter geleitet – allerdings sind auch die Bearbeiter teilweise im Urlaub, so dass es zu Verzögerungen kommen kann.
Fragen zur Befürwortungsanträgen: Die Antwort auf viele Fragen zu Befürwortungsanträgen sind bereits in den „Hinweisen zum Ausfüllen des Antrags“ und in der „Checkliste“ aufgeführt: Link.  Die Basis bilden allerdings immer die Vorschriften des Waffengesetzes und der AWaffV. Hieran sind die Beauftragten des Verbandes zu 100% gebunden.

 

 

BDS Schießleiter Ausbildung und -prüfung

Der Landesausbildungsleiter führt am Samstag, 9.Dezember 2017, von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr in der GSVBW Geschäftsstelle einen Lehrgang zur „Vorbereitung zum Schießleiter – Modul 1“ (mit schriftlicher Prüfung) durch.

Details sind in der Einladung aufgeführt:
2017 – Einladung Schießleiter

 

Eine weitere Schulung ist für das Frühjahr 2018 geplant: 2018 – Ankündigung Schießleiter

Masters 2017

In Osterburken trafen sich wie in den letzten Jahren eine Gruppe Schützen um die MASTERS 2017 auszuschiessen. Das Wurfscheiben-Match umfasst 3 Disziplinen; Trap, Skeet und Skeet mit der Vorderschaft-Repetierflinte. Insgesamt werden so 120 Wurfscheiben geschossen. Ein gern genommener Anlass, um unter Wettbewerbs-bedingungen die Disziplinen zu üben, die in wenigen Tagen auch bei der Deutschen Meisterschaft 2017 auf dem Olympiastützpunkt in Suhl geschossen werden.

Bei erträglichen Temperaturen wurde wieder hart gekämpft. Die Teilnehmer lieferten sich in allen Disziplinen ein spannendes Match. Am Ende des Tages lagen die Sieger auf den ersten drei Plätzen nur jeweils einen Treffer auseinander.

 

Die Rangliste:

1. Platz Peter Stöffler

2. Platz Matthias Wendl

3. Platz Andreas Rücker

4. Platz Andreas Fitzinger

5. Platz Joachim Faul

6. Platz Sven Wendl

7. Platz Michael Reichardt

8. Platz Werner Grohmann

9. Platz Norbert Reiter

 

Impressionen vom Match:

 

Ergebnisse der Landesmeisterschaft IPSC Kurzwaffe

Hier die Ergebnisse der Landesmeisterschaft IPSC Kurzwaffen – verbunden mit einem großen Dank an die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie an die Range Officer und Helfer! Alle haben ganz toll mitgeholfen, so dass diese Meisterschaft (wieder) ein voller Erfolg war – trotz der bekannten widrigen Umstände beim IPSC. Stages, Wetter, Standanlage, „Offizielle“ und Teilnehmer/innen… alles hat gepasst.
Wir hoffen, euch hat es so viel Spass gemacht, wie uns….

 

 

Bis zum nächsten Match, DVC
euer
Michael Faber und Helmut Glaser

 

 

 

 

Ausschreibung zur Landesmeisterschaft IPSC Kurzwaffen

IPSC Landesmeisterschaft Kurzwaffe

German Area 7 Regionals 2017
Part 1 und Part 2

Die Landesmeisterschaft IPSC Kurzwaffen findet am 15. und 16 Juli 2017 in Philippsburg statt (Lev. III ). Ab sofort ist die Anmeldung möglich. Details sind in der Auschreibung
2017 – Ausschreibung zur LM IPSC Kurzwaffen
aufgeführt.

Die Anmeldung erfolgt über: www.ipscmatch.de
Dort bitte entsprechend dem Datum „German Area 7 Regionals 2017“ auswählen.
Part 1: Sa. 15.07.17  Production, Revolver, Classic
Part 2: So. 16.07.17 Standard, Open

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches und spannendes Match,

DVC
Michael Faber und Helmut Glaser

IPSC Sicherheits- und Regeltest am 8. Juli in Külsheim

Am 8. Juli findet in Külsheim ein IPSC Sicherheits- und Regeltest Kurzwaffen statt. Details und Anmeldeinformationen:  S+R Test am 8.7.17 in Külsheim

Bitte beachten, dass es sich um einen „Ein-Tages-Kurs/Test“ handelt und daher die Teilnahme nur für Mitglieder mit sehr guter Vorbereitung (theoretisch und praktisch) empfehlenswert ist.

Es sind noch wenige Plätze verfügbar.

BDS Masters – ein „MUSS“ für alle Trap und Skeet Schützen und Schützinnen

Am 5. August findet in Osterburken das „BDS Masters“ statt. Das „Masters“ besteht aus

  • 3 Durchgänge à 15 Wurfscheiben TRAP
  • 3 Durchgänge à 15 Wurfscheiben SKEET
  • 2 Durchgänge à 15 Wurfscheiben Vorderschaft-Repetierer SKEET

Details finden sich in der Ausschreibung: 2017 – Ausschreibung BDS Masters

Gleichzeitig bietet das „Masters“ eine gute Trainingsmöglichkeit für die Teilnehmer an der DM Trap und Skeet im August in Suhl.

Finale Ergebnisse der Landesmeisterschaft 2017

Hier die finalen Ergebnisse der Landesmeisterschaft Standardwettbewerbe 2017

2017 – Alle 25 m Disziplinen
2017 – Alle Mehrdistanz-Disziplinen
2017 – Alle Fallscheiben-Disziplinen
2017 – Alle Speed Disziplinen
2017 – Alle 50 m Disziplinen
2017 – Alle 100 m Disziplinen
2017 – Alle 300 m Disziplinen

Da während der vom Sporthandbuch vorgesehenen Einspruchsfrist kein Einspruch eingereicht wurde, sind diese Ergebnisse endgültig. Eine Änderung ist nicht mehr zulässig/möglich.
Zusammengefasste Klassen werden vor der Weitermeldung zur Deutschen Meisterschaft wieder getrennt. Die Weitermeldung erfolgt „automatisch“ durch den Landesverband an den Bundesverband.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr sportlich faires Verhalten. Es wurden in 3 1/2 Tagen von fast 1000 Mitgliedern insgesamt über 4000 Starts wahrgenommen. Dies zu bewältigen stellte für die Aufsichten, Übungsleiter und Funktionäre eine große Aufgabe dar, die sie mit viel Engagement und persönlichem Einsatz ganz erfolgreich meisterten. Dafür meinen ganz besonderen Dank an diese Mitglieder.
Schon in der Vorbereitung der Meisterschaft haben die Landessportleiter viel Zeit investiert. Da galt es das Team der Übungsleiter und Aufsichten zu organisieren, die Scheiben zu berechnen, sicherzustellen, dass das benötigte Material vorhanden ist (von der Farbdose über Abkleber bis zum PC und Server, an alles musste gedacht werden), Hotelzimmer zu besorgen, Zulassungslimits zu berechnen (zur LM wurden weit über 9000 Starts von den Bezirken gemeldet) usw.. Auch diesem Team ein ganz großes DANKE. Insbesondere, da alle  – vom Schreiber bis zum (Vize-)Präsidenten) – ehrenamtlich die vier Tage (mit Aufbau) tätig waren und keinerlei Bezahlung dafür erhalten (auch sonst nicht…). Ohne das Engagement dieser Mitglieder wären solche tollen Veranstaltungen nicht möglich!
Dank auch an Fritz Gepperth. Nur eine Anlage wie in Philippsburg ermöglicht es uns, solche sportlichen „Mammutveranstaltungen“ abzuhalten.  Und es hat wieder alles bestens geklappt.

Und noch eine erfreuliche Nachricht: Alle wahrgenommen Starts werden vom Landesverband mit einem Euro als Zuschuss für eine mögliche Teilnahme an der DM subventioniert. Dies wird bei der Startgeldrechnung der LM berücksichtigt. D.h. bei wahrgenommenen Starts beträgt das Startgeld nur EUR 6.- statt EUR 7.-.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren, dort viel Erfolg.

Bis zur nächsten Meisterschaft,
euer Präsident Helmut Glaser